Handbetrieb

<< Click to Display Table of Contents >>

Navigation:  Allgemeine Ausführungshinweise > Software Spezifikation > Betriebsarten >

Handbetrieb

Der Handbetrieb ist ein verriegelter Betrieb, der auf Grund der Verriegelungen und logischen Maschinenzustände gefahren wird. Für den Handbetrieb muss sich mindestens ein Betriebsartenwahlschalter in Stellung „Handbetrieb“ befinden. Der Handbetrieb muss nicht separat gestartet werden, er ist sofort nach Umschalten des Betriebsartenwahlschalters aktiv. Der Handbetrieb kann ausschließlich in dem vorgewählten Bereich erfolgen. Für die Ausführung von Bewegungen sind folgende zwei Fälle zu unterscheiden:

 

Handbetrieb bei geschlossener Schutztür

Bewegungen können über die Bewegungstasten der Bedientafeln ausgeführt werden. Es ist jeweils nur eine Bewegung zulässig.

 

Handbetrieb bei geöffneter Schutztür

Bewegungen können über die Bewegungstasten der Bedientafeln ausgeführt werden. Zusätzlich muss die Spannungsversorgung der Hardware mittels des grünen „Freigabe“-Tasters bereichsbezogen zugeschaltet werden. Es ist jeweils nur eine Bewegung zulässig. Stationsübergreifende Transportsysteme (z.B. Shuttle), großdimensionierte Übergabevorrichtungen oder Systeme, die von der jeweiligen Bedientafel nicht vollständig eingesehen werden können, dürfen bei geöffneter Schutztür nur mit einem zusätzlichen Zustimmtaster gefahren werden. Dieser muss innerhalb des Schutzgitters so angebracht sein, dass die Bewegung komplett eingesehen werden kann.

 

Einrichtbetrieb

Der Einrichtbetrieb ist ein Betrieb, der weitgehend frei von Software-Verriegelungen gefahren wird. Für den Einrichtbetrieb muss sich mindestens ein Betriebsartenwahlschalter in Stellung „Handbetrieb“ befinden. Der Einrichtbetrieb kann ausschließlich in dem vorgewählten Bereich erfolgen. Die Verfahrensweise ist bei geschlossenen und geöffneten Schutztüren gleich. Um eine Bewegung fahren zu können, muss parallel zur Bewegungstaste der Schlüsseltaster „Einrichtbetrieb“ betätigt werden. Eine genaue Festlegung des Einrichtbetriebes muss anlagenspezifisch mit dem AG erfolgen.