Step Sequence Fault Matrix

<< Click to Display Table of Contents >>

Navigation:  »No topics above this level«

Step Sequence Fault Matrix

Die in SELMO verwendete "Step Sequence Fault Matrix" um den Status der Zonen abzubilden.

Jedes Bit in der Matrix wird einem internen HMI-Bit zugewiesen, das in der SELMO-Terminologie als Diagnose Bit bezeichnet wird. Ein Diagnose Bit ist damit eine eindeutige Bit-Adresse. Daher enthält die Step Sequence Fault Matrix eine im Modell definierte Anzahl von Bits.

Jedes Diagnose Bit in der Step Sequence Fault Matrix repräsentiert eine einzelne Fehlermeldung.

Das HMI-Softwarepaket von SELMO liest fortlaufend den Status dieser Matrix und zeigt die Meldung bzw. die Meldungen an, die mit jedem aktivierten Diagnose Bit verknüpft sind.

Die Diagnose Bits werden abhängig von der zugehörigen Logik aktiviert und von den aktuellen Maschinenzuständen beeinflusst.

Jede Schrittfolge hat eine eigene Fault Matrix. Die Zuordnung der Diagnose-Bit-Adressen erfolgt automatisch im SELMO-Tool.