Hardware Zone Fault Matrix

<< Click to Display Table of Contents >>

Navigation:  »No topics above this level«

Hardware Zone Fault Matrix

In einem späteren Überblickskapitel, TCMZ oder "Total Constantly Monitoring Zone" genannt, wird das SELMO-Konzept für die gesamte Anlage beschrieben.

Die in SELMO verwendete Hardware Zone Fault Matrix besteht aus einem Array, das die Anzahl der Bits im Modell definiert.

Jeder Stelle innerhalb der Matrix ist einer internen HMI-Bitadresse  zugeordnet.

Jedes Diagnose Bit in der Hardware Zone Fault Matrix  repräsentiert eine einzelne Fehlermeldung.

Das HMI-Softwarepaket von SELMO liest kontinuierlich den Status der Hardware Zone Fault Matrix und zeigt die Meldung bzw. die Meldungen an, die mit jedem aktivierten Diagnose Bit verknüpft sind.

Die Diagnose Bits werden abhängig von der zugehörigen Logik aktiviert und von den aktuellen Maschinenzuständen beeinflusst.

Jede Hardwarezone verfügt über eine eigene Hardware Zone Fault Matrix.

Da die Anwendungen vielfältig sind, liegt es in der Verantwortung des Anwenders, innerhalb der vorgegebenen Richtlinien eine Priorisierung der Matrix vorzunehmen.

Die Zuordnung der Diagnose Bit-Adressen erfolgt im SELMO-Tool automatisch.