Umsetzer (Maschinenhersteller)

<< Click to Display Table of Contents >>

Navigation:  FAQs >

Umsetzer (Maschinenhersteller)

FAQ Maschinenhersteller, Programmierer

 

Selmo Engineering

 

Werden Software, SPS und HMI bei Retrofits getauscht? 

 

Software immer, SPS und HMI nicht zwingend. Bei Retrofit-Projekten muss beurteilt werden, auf welchem technischen Stand sich die verbaute Hardware befindet. Ist beispielsweise eine TwinCat 3 Steuerung mit dazugehörigem Panel verbaut, ist ein Steuerungs- und HMI-Tausch nicht notwendig. Handelt es sich jedoch um eine ältere TwinCat 2 Steuerung, empfiehlt Selmo den Tausch der Hardware, da der Support für diese Steuerungstypen 2024 ausläuft. 

 

 

Warum eine funktionierende Software tauschen?  

 

Eine funktionierende Software ist selten eine wartungs- und bedienerfreundliche Software. Insbesondere ältere Maschinen, die seit Jahren produzieren und in ein digitales Produktionssystem integriert werden sollen, stellen eine Herausforderung dar. Die Maschinen sind meist nicht oder nur bedingt digital sichtbar. Selmo ermöglicht eine bit-genaue Diagnose der Maschine und reduziert somit die Stillstandszeiten im Fehlerfall. Dies kann eine manuell programmierte Software nicht gewährleisten. 

 

 

Welche Informationen müssen von der bestehenden Maschine bekannt sein, um sie modellieren zu können?  

 

Der Ablauf der Maschine muss bekannt sein, sei es nur in Form von Videos und Fotos. Diese Information reicht bereits aus, um den Ablauf im Logic-Layer zu modellieren. Für die Modellierung im Grid-Layer „Hardware-Ebene“ sollte im Idealfall der Elektroplan vorhanden sein. Wenn nicht, dann kann über eine IO-Aufstellung der Großteil modelliert werden. Ansteuerungen und Informationen von Subsystemen werden vor Ort erhoben. 

 

 

Wie kann Selmo Anlagen erweitern?

 

Selmo bietet die Möglichkeit auch einzelne, unabhängige Schrittketten zu modellieren und zu generieren. Wird beispielsweise ein Förderband eines Transportsystems um eine Wendeeinheit erweitert, kann der Ablauf für diese Einheit modelliert werden. Die generierte Schrittkette wird anschließend in die Bestandssoftware eingebunden. 

 

 

Kann die Software später auch manuell verändert werden?  

 

Ja, die Software kann auch manuell verändert werden. Das ist jedoch nicht zielführend, da jeglicher Benefit der Selmo Methode verloren geht. 

 

 

Darf sicherheitsrelevante SPS generiert werden?  

 

Nein. Sicherheitsprogramme müssen mit der herstellerspezifischen Software erstellt werden. Selmo garantiert höchste funktionale Stabilität und Sicherheit, jedoch nicht in Bezug auf Personensicherheit. 

 

 

Warum ist es vorteilhaft oder notwendig, ALLE Bitmuster einer Schrittkette immer zu überwachen?  

 

Das gibt die Garantie, dass sich die Anlage im exakt erwarteten Zustand befindet und keine unbemerkten Abweichungen auftreten. Dafür braucht es ein ausreichendes Maß an Sensorik in der Anlage, um dezidiert jeden Zustand überwachen zu können. So kann die maximal funktionsstabile Software garantiert werden.

 

 

Was bewirkt die Selmo Methode für mein Engineering?

Einen Engineering-Boost. Für Sie, Ihre Partner, Ihre Kunden. Die gängige, moderne System-Modellierung stößt mitunter auf Grenzen, weil Produktionssysteme immer komplexer werden. Viele Schnittstellen bieten viele potenzielle Fehlerquellen. Anders bei der Selmo Methode: Sie setzt direkt bei der Anforderungsbeschreibung an. Der Prozess steht im Fokus, dient als gemeinsame Sicht auf das System und ist gleichzeitig das Modell, aus dem die Anlagensoftware generiert wird. Weil Schnittstellen wegfallen, wird die Engineering-Zeit deutlich verkürzt und der Interpretationsspielraum minimiert. So führt Selmo zu großer Effizienz- und Qualitätssteigerung.

 

 

 

Selmo studio

 

Was leistet das kostenlose Engineering-Tool Selmo studio?

 

Das Erstellen von Schrittketten und SPS Software wird mit dem innovativen Modellierungstool schneller und einfacher. Selmo studio reduziert die Komplexität der SPS Programmierung auf das Wesentliche: Was soll die Maschine tun und wie wird es abgebildet? Hat der Programmierer und Prozessexperte die einfachen Grundsätze von Selmo verstanden, ist Selmo studio ein Engineering-Turbo.

 

 

Um wie viel schneller ist Selmo als die manuelle Programmierung?

 

Eine einfache Schrittkette mit einigen Zylinder können Sie als geübter Programmierer in rund drei bis vier Stunden programmieren - wenn sie den Prozessablauf kennen und wissen, wie eine Schrittkette funktioniert. Mit Selmo brauchen Sie nur die Abläufe und die Baugruppen modellieren und über das BitControl verknüpfen. Dann erfolgen das rasche Generieren und Importieren in die SPS. Die HMI wird aus dem Programmiercode automatisch mitgeneriert. Ein HMI Entwickler würde mehrere Stunden dafür brauchen. Wenn bestehende Prozesse auf unterschiedlichen SPS benötigt werden, dann ist ein generisches Modell des Prozesses ideal. Mit dem Selmo studio und dem Generator für verschiedene SPS unterstützt Selmo die Maschinenbauer, die heute für gleiche Mechanik unterschiedliche Software programmieren müssen. 

 

 

Was sind die Hauptfunktionen von Selmo studio?

 

Das Selmo studio setzt den Selmo Standard um. Es ist Modellierungswerkzeug, SPS- sowie HMI Generator in einem. Mit der Modeller-Funktion erstellen Sie Schrittketten (Endliche Automaten) und dokumentieren Ihr Maschinen-System digital. Dafür nutzt es die diskrete Zustandsmodellerierung. Die transitionsbedingte Ablaufprogrammierung ist nicht mehr notwendig. Der integrierte Generator erstellt die ablauflogische Software und die Benutzerschnittstelle vollautomatisch. Mit Selmo können Sie, anders als bei anderen Lösungen, jedes mögliche Bitmuster einer Schrittkette verarbeiten und anzeigen.

 

 

Was sind die wichtigsten Vorteile von Selmo studio?

 

Es steht kostenlos zum Download zur Verfügung, Demos und Modellierungsbeispiele inklusive. Mit Selmo studio werden Ein- und Ausgänge als Zonen modelliert. Der modellierte Ablauf mit allen Schritten und Zonen wird direkt als genormter, fehlerfreier und hardwareunabhängiger SPS-Code nach IEC 61131-3 generiert. Programmierer können den Code in Zukunft in jeden Steuerungstyp, der diese internationale Norm erfüllt, importieren. Selmo studio generiert aus der Ablaufbeschreibung nicht nur den syntaktisch fehlerfreien SPS-Code, sondern auch die HMI. Der Bediener erhält ein einheitliches, anlagenunabhängiges Bedienkonzept: Eine Selmo-Anlage informiert jederzeit, was gerade passiert, was zu tun ist und was im Störfall fehlt. Selmo minimiert für Ihre Kunden Stillstandzeiten und maximiert die Anlagenverfügbarkeit. Das erhöht die Kundenzufriedenheit. Sie erhalten mehr Fokus für Ihre Erfolgsaufgaben.

 

 

Was ist der Nutzen des Selmo Modellierens? 

 

Prozess- und Maschinenabläufe in grafischer Form dienen bisher meist als Basis für die Programmierung des Ablaufes. Die Beschreibung ist doppelt aufwändig: Zuerst graphisch-informell, um ein gemeinsames Verständnis für den Prozess zu schaffen und dann für die Realisierung formell im SPS Code. Mit Selmo studio entsteht direkt aus der Ablaufbeschreibung SPS und HMI Code. Lediglich Sensorik und Aktorik sind im Gridlayer den einzelnen Schritten zuzuordnen. Dadurch verschwindet die Schnittstelle Prozessingenieur-Programmierer vollständig; der doppelte Aufwand fällt weg. 

 

Hilft mir das Generieren auch bei Software-Checks? 

 
Unit- und Integrationstests werden konventionell durchgeführt, um Software auf Fehler zu prüfen. Standardmäßige Syntaxprüfungen erkennen viele manuell verursachte „Tippfehler". Logische oder syntaktisch richtige Tippfehler jedoch müssen durch Unittests aufwändig gesucht werden. Um entstandene Abweichungen vom grafisch beschriebenen Ablauf zu finden, müssen diese nach jeder Softwareänderung neu gestartet werden. Selmo studio übernimmt diesen Übersetzungsaufwand für Sie und generiert syntaktisch richtige, fehlerfreie Software. Wie bei jeder anderen Programmier- oder Modelliermethode müssen die Prozessschritte natürlich vorab korrekt formuliert werden.

 

 

Wie kann ich mir das Generieren der HMI vorstellen? 

 
Selmo studio generiert aus dem Modell nicht nur den SPS-Code, sondern auch die HMI. Ein- und Ausgänge werden als Zonen modelliert. Sie können definieren, welche Zonen einen HMI Button für die Bedienung benötigen. Der modellierte Ablauf mit allen Schritten und Zonen wird direkt generiert und daraus die Diagnose abgeleitet. Der Bediener beziehungsweise Ihr Kunde erhält ein einheitliches, anlagenunabhängiges Bedienkonzept. Für die Instandhaltung gibt es keinen Anlagenstillstand mehr ohne Fehlermeldung. Jede Schrittkette meldet den Fehler und zeigt an, was fehlt, um weiterzuschalten. So minimiert Selmo studio Stillstandszeiten und maximiert die Anlagenverfügbarkeit Ihrer Kunden.

 

Was ist der Nutzen der immer gleichen Selmo Softwarestruktur?

 
Um die Software wartbar zu machen, geben große Anlagenbetreiber Softwarestandards oder -strukturen vor. Diese Vorgaben müssen aufwändig umgesetzt und konsequent eingehalten werden. Schließlich ist die Abnahme das Ziel. Die SPS Code-Generierung mit Selmo studio hingegen automatisiert die Einhaltung des Standards: Der Code hat funktionsunabhängig immer die gleiche Struktur. Der Selmo Standard macht den Code leicht verständlich, da dieser immer gleich strukturiert ist – ob nun für eine Montagelinie oder eine Holzbearbeitungsmaschine.

 

 

Was haben meine Kunden und ich von einem Hardwareunabhängigen Softwaredesign nach IEC 61131-3?

 
Häufig müssen dieselben Anlagen für verschiedene Zielmärkte mit unterschiedlichen Steuerungen ausgeliefert werden, weil viele Anlagenbetreiber auf eine einzige Steuerung setzen. Die Software muss für jede geforderte Steuerung neu geschrieben oder manuell adaptiert werden. Selmo studio hingegen generiert den SPS Code nach IEC 61131-3. Programmierer können somit den Code in jeden Steuerungstyp, der diese internationale Norm erfüllt, importieren. 

 

 

Gibt es einen Support, den ich kontaktieren kann?

 

Ja - allgemeines SPS Programmierwissen setzen wir aber voraus. Das Selmo Support Team steht Ihnen per E-Mail-Support (an einfach@selmo.at) oder über unser Kontaktformular (https://selmotech.com/kontakt/) von 9:00 bis 15:00 Uhr zur Verfügung.  Wir machen Ihnen gerne ein individuelles Angebot für Workshops, Trainings und Consultings. Selmo Lizenz-Partner erhalten eine kostenlose Einschulung und laufenden Support.

 

 

Ich will User-Feedback geben. Wo wende ich mich hin?

 

Wir sind ein Start-up, das Ihnen unser Tool kostengünstig zur Verfügung stellt. Unsere Innovation wird laufend weiterentwickelt. Daher freuen wir uns auf Ihre Rückmeldungen. Sie müssen nicht immer positiv sein. Im Gegenteil: Wir lernen von den härtesten Kritikern. Schreiben Sie uns über unser Kontaktformular (https://selmotech.com/kontakt/), was Sie sich in den nächsten Versionen von Selmo wünschen würden. 

 

 

Gibt es Selmo Schulungsunterlagen?

 

 

Individuelle Schulungen bieten wir Ihnen online und offline an - bei Ihnen vor Ort oder direkt bei uns. Geschult wird die Art und Weise des Selmo Prozessdenkens. Tutorials mit Anwendungsbeispielen sind in Planung und werden Step by Step in unserem Help-Center (helpcenter.selmotech.com) veröffentlicht. Nutzen Sie dort unsere Selmo Demo, um einen ersten Eindruck vom Selmo Nutzen zu erhalten. Weitere Funktionen und Praxisbeispiele folgen. Wir wollen auf den Markt und dessen Bedürfnisse reagieren - und nicht umgekehrt.

 

 

Welches Grundwissen muss ich haben, um Schrittketten mit Selmo studio zu modellieren und zu generieren?

 

Grundsätzlich ist Selmo leicht anzuwenden. Auch Prozess-Engineers mit wenigen SPS-Kenntnissen können damit einfache Schrittketten modellieren und mit einem Klick generieren. Die Herausforderung besteht in einem Umdenken von der auf Transitionsbedingungen beruhenden Ablauflogik hin zur Zustandsmodellierung. Ist der Prozess logisch und exakt durchgedacht, ist bei einfachen Schrittketten der größte Aufwand schon getan. Bei größeren Anlagen oder Retrofit-Projekten ist die Expertise von Selmo System-Engineers und Lizenznehmern gefragt. Die Implementierung der SPS-Programme erfordert Erfahrung mit SPS-Entwicklungsumgebungen. Unser Support und die geplanten Tutorials befähigen Sie, einfache Anwendungen selbst zu realisieren.

 

 

Muss ich mit Selmo studio unbedingt generieren oder kann ich nur modellieren und dann manuell programmieren?

 

Sie können genauso gut nur modellieren und selbst programmieren. Unser Tool ist eine Hilfe für die digitale Projektierung und für rasch erstellten SPS Code für Schrittketten. Setzen Sie Schrittketten automatisch immer in der gleichen Struktur um, ohne Abweichungen durch individuelle Programmierung. Nutzen Sie unser Tool, wie Sie es brauchen. Es kann kostenlos genutzt und getestet werden.

 

 

Wie komme ich zur genauen Ablauflogik der Maschine?

 

Die Ablauflogik leitet sich aus der informellen Prozessbeschreibung ab und setzt auf die Beschreibung des Maschinenablaufs. Es ist ein einfaches Schritt-für-Schritt-Denken ohne Ablenkung von Treiber-Details. Dadurch erzielen wir mit Selmo ein gemeinsames Verständnis für alle Beteiligten, ab dem ersten Augenblick.

 

 

Wie können Schrittketten parallel ausgeführt werden? 

 

 

Welche Signale sollen überwacht werden und wie werden sie definiert? 

 

 

Auf welchen Steuerungen läuft Selmo studio mit dem integrierten Codegenerator bereits?

 

Das Selmo Modell selbst ist Hardware-unabhängig. Derzeit unterstützt Selmo studio alle Steuerungen, die auf dem TwinCAT-3-System der Firma Beckhoff basieren. Unsere Entwicklungsexperten arbeiten an der Unterstützung weiterer Steuerungen. Stand Jänner 2021: Die Integration in die Software-Plattform CODESYS steht kurz vor dem Durchbruch. An weiteren CODESYS-basierten PLCs wird gearbeitet. Weil Siemens den Import von PLCOpen nicht unterstützt, wird Siemens bei Nachfrage speziell integriert. Selmo strebt für seine Kunden und Lizenzpartner Plattform-Unabhängigkeit an und bevorzugt in einem ersten Schritt offene Systeme. 

 

 

Ist der generierte SPS Code lesbar für den SPS Programmierer?

 

Bis auf die Kernbausteine, welche sich in einer kompilierten Bibliothek befinden, ist der generierte PLC-Code lesbar. Sie erhalten eine Maschinen-Software, die allgemein verständlich ist. Der PRG Baustein ist eine Struktur die leicht nachvollziehbar ist. Das Einbinden erfolgt über den Baustein-Aufruf und es werden die individuellen Inputs und Outputs an den Baustein angehängt. Der Baustein funktioniert wie ein Schaltwerk und ist mit einem IC vergleichbar. Mit dem Beschalten der Inputs reagiert die Logik mit den Outputs und Anzeige-Infos. Grundsätzlich setzen wir auf die Diagnose an der HMI, anstatt einer Online-Suche im Programmcode.

 

 

Müssen Änderungen zwingend immer mit dem Codegenerator gemacht werden?

 

Nein, Änderungen müssen nicht zwingend im Codegenerator gemacht werden. Wir von Selmo empfehlen es aber, denn jede Änderung am generierten SPS Code kann die Systemintegrität gefährden.

 

 

Ist ein Rücklesen von Code möglich - etwa wegen manuellen Änderungen?

 

Nein, ein Rücklesen von Code ist nicht möglich und nicht vorgesehen. Änderungen in der Logik sollten immer über den Prozess, über Modell und Generator, erfolgen. 

 

 

Wie komme ich zu Selmo studio und zu den Selmo Demos?

 

Sie können sich in unserem Download-Bereich für das Selmo studio unverbindlich und kostenfrei registrieren, 3D Demos herunterladen und Selmo praktisch testen:  https://download.selmotech.com

 

 

Zahle ich für das Generieren oder für das Modellieren?

 

Das Modellieren kann immer kostenlos getestet werden, inklusive Generierungsfunktion. Sie können anhand Ihrer Schrittkette das System für kurze Zeit testen. Auch in der Testphase profitieren Sie von allen Funktionen von Selmo. Das Generieren der Schrittketten erfolgt in ein PLCOpen XML File, das einfach in die SPS importiert wird. Sie zahlen erst, wenn Sie sich von der Lauffähigkeit der Schrittkette überzeugt haben. Dann können Sie einen Lizenzkey beantragen (https://selmotech.com/lizenz/ ). Das Angebot für Ihre Schrittkette bekommen Sie zugesandt. Sie zahlen erst nach dessen Annahme.

 

 

Wieviel kostet eine Schrittkette?

 

Sie zahlen für die Leistung des Generators auf Basis der Anzahl der Schritte und der Baugruppen in einer Schrittkette. Ein Angebot hierzu bekommen Sie bei Beantragung des Lizenzkey zugesandt. Ein Online-Kalkulator für das Berechnen von Schrittketten ist geplant.

 

 

Wie bringe ich die Schrittkette zeitlich unlimitiert zum Laufen?

 

Über einen Lizenz-Key, den Sie entweder im Tool "Selmostudio" selbst anfordern können - oder über unsere Website: https://selmotech.com/lizenz/ 

1. Sie haben sich das kostenlose Selmo studio heruntergeladen, modelliert und den SPS Code generiert.

2. Sie haben den SPS Code in das Zielsystem übertragen.

3. Dort können Sie die Request ID auslesen. Diese brauchen Sie, um Ihren von Selmo generierten SPS Code zeitlich unlimitiert nutzen zu können.

4. Füllen Sie das Formular mit allen erforderlichen Angaben aus und senden Sie uns dieses zu.

5. Sie erhalten von uns ein Angebot und bei Annahme die Rechnung. Der Betrag richtet sich nach der Anzahl der zu lizenzierenden Sequenzen, Schritte und Zonen.

 

 

Muss ich die Schrittkette bei jedem Generieren zahlen?

 

Nein. Die Berechnung erfolgt über die Anzahl der Schritte und Zonen. Sie zahlen immer nur die Differenz zum bereits bezahlten Betrag.

Beispiel 1: Sequencekosten € 599 - Sie erweitern die Sequence (Schrittkette) entsprechend - neue Sequencekosten = 700€ - Sie zahlen € 201, um die neue Sequence zu nutzen.

Beispiel 2: Sequencekosten € 599 - Sie ändern die Reihenfolge der Schritte in der Sequence (Schrittkette) und den Namen der Zonen = 599€ - Sie zahlen € 0 und können die neu generierte Sequence sofort nutzen.